Sonntag, 4. Januar 2015

Wenn etwas unbewusst blockiert helfen gute Absichten und Motivation nur kurzfristig

Beispiele aus der Praxis wieso trotz bester Absichten und guter Ansätze der Vorsatz zum Abnehmen gescheitert ist (analoge Beispiele gibt es natürlich auch für alle anderen Vorsätze und Ziele):

Beispiel 1: Eine Frau wog immer so zwischen 110 und 120 Kilo und machte in ihrem Leben zahlreiche Diäten. Immer wenn sie ca 90 Kilo wog fing sie wieder an in alte Gewohnheiten zu fallen und nahm zu. Je nach Ausgangsgewicht und je nach Abnehm-Strategie dauerte es zwischen 4 und 6 Monaten bis sie rückfällig wurde. Wir fanden heraus, dass sie sich zum einen mit ihrem Gewicht von 120 Kilo unattraktiv fühlte und bei 90 Kilo attraktiv. Und zum anderen wollte sie aufgrund von alten schmerzlichen Erfahrungen und Glaubenssätzen keine Partnerschaft und auch keinen Flirt oder Ähnliches. Auch wenn ein Teil in ihr sich gerne attraktiv fühlte, so gab es auch einen anderen stärkeren Teil, der durch das Gefühl nicht attraktiv zu sein den Avancen von Männern aus dem Weg ging.

Beispiel 2: Eine Frau hatte zahlreiche Versuche hinter sich ihre Essgewohnheiten umzustellen und mehr Sport zu treiben. Sie wurde wie so viele andere auch nach einigen Monaten rückfällig. Wir fanden heraus, dass sie schon als Lind das Verhalten ihrer Mutter gegenüber Männern verurteilte und peinlich fand. Daher wollte sie auf keinen Fall wie ihre Mutter sein. Außerdem hatte sie als Kind das Gefühl, dass ihre Mutter sie aufgrund ihres Gewichts ablehnte und sie wünschte sich nichts mehr als von ihrer Mutter so akzeptiert zu werden wie sie war. Ihre Mutter hatte eine tolle Figur und war sehr schlank. Es gab einen unbewussten Teil, der mit dem Übergewicht sicherstellen wollte auch niemals so zu werden wie die Mutter. Und es gab das innere Kind, das sich immer noch danach sehnte von der Mutter trotz Übergewicht anerkannt zu werden.

Indem uns bewusst wird, was uns unbewusst beeinflusst hat, führt dies bereits zu Veränderungen. Zusätzlich kann man mit den Themen, die uns blockiert haben arbeiten. So kann die Frau aus Beispiel 1 zu ihrem „Männerthema“ arbeiten oder bewusst andere Weg finden um sich zu schützen.


PS. Bei meinem Seminartag zum Thema Wunschgewicht am 17. Januar 2015 in Berlin Schöneberg sind noch zwei Plätze mit eigener Systemaufstellung frei. Mehr siehe Post vom 18.12.2014.